Obenland Universalreiniger

Ein Universalreiniger verspricht viel durch seinen Namen und ist deshalb in der Regel auch nicht ganz billig. So auch im Fall des Obenland Universalreinigers. Erstaunlich ist auch, dass man, wenn man einen flüssigen Reiniger vermutet, erstaunt über die Tatsache ist, dass der Obenland Universalreiniger fest ist, der mittels eines anzufeuchtenden Schwammes dann seine „Beweglichkeit“ bekommt. Der deutsche Hersteller gibt an, dass sein Produkt seit 1948 unverändert auf dem Markt ist und unter ökologischen Bedingungen umweltschonen aus natürlichen Rohstoffen hergestellt wird (Steinscheuermittel, das wasserlöslich ist). Man kann damit reinigen und polieren. Und das Mittel ist nach Herstellerangaben sparsam im Verbrauch.
Dabei soll der Universalreiniger gleichermaßen die Fettspuren auf der Dunstabzugshaube in der Küche wie die Kalkflecken im Bad beseitigen. Metalle werden wieder glänzend, auch andere Oberflächen gewinnen wieder ihre alte Strahlkraft. Mit einem Spezialschwamm wird das Mittel in der Dose so lange gerieben bis im Schwamm ein Schaum entsteht, der wird dann aufgetragen, feucht abgewischt oder gespült und gleichzeitig danach nachgetrocknet, d.h. auch poliert. Es muss also nur noch trocken gerieben werden und fertig ist die sonst oft lästig empfundene Putzarbeit.
Außer weichen, transparenten Kunststoffen sind jede Art von Material und Oberfläche geeignet dafür mit Obenland Universalputzmitteln behandelt zu werden.
Weil der Universalreiniger obendrein keine Schadstoffe enthält ist er zusätzlich hautschonend, was heute für einen bewussten Putzmittelumgang unerlässlich ist.
Der Begriff Universalreiniger bedeutet auch, dass er nicht nur an den unterschiedlichen Ecken des Haushaltes zum Einsatz kommen kann, sondern auch im Gewerbe und in der Freizeit. Aufgrund seiner inhaltlichen Unbedenklichkeit kommt er auch in Schulen und Kindergärten zur Reinigung auch von Spielzeug zum Einsatz.

Zu kaufen gibt es das Produkt ausschließlich im Internet und auf Messen.

Ob der Einsatz des Obenland Universalreinigers den gewünschten Erfolg beim haushaltsputz zeigt, liegt wohl letztlich auch an der Qualität und Gründlichkeit dessen, der putzt. Kein Mittel kann dies ersetzen und kein Mittel sollte realistisch gesehen für sich die alleinige Vorherrschaft als bestes Reinigungsprodukt beanspruchen. Richtig ist sicherlich, dass es eine Reihe gelichwertiger Produkte gibt, die bei gleicher, guter Anwendung auch den gleichen Reinigungseffekt erzielen.
Tipp: Fangen Sie mit einer Probepackung an und nutzen Sie dann die Zeit, um das Produkt bei Gefallen bei ebay zu ersteigern. Hier können Sie gut 50% der Kosten sparen. Da er obendrein noch sparsam in der Anwendung ist, muss man wirklich selbst einen Vergleich mit bisher genutzten Putzmitteln machen um über den Kosten/Nutzen Effekt zu sprechen. Interessant ist es alle Mal nicht 20 verschiedene Reinigungsflaschen, -dosen im Regal zu haben, sondern nur eine Einzige.
Vereinzelt ist in Blogs zu lesen, dass manch einer das Mittel auch nur und ausschließlich als eine Art „Fleckenteufel“ auf Polstermöbeln, an Kleidungstücken oder Textilschuhen anwendet und sehr zufrieden ist. Ebenso wissen Anwender zu berichten, dass der beiliegende Schwamm nicht das hält, was das Produkt eigentlich verspricht, aber das muss j nicht gleich das ganze Produkt schlecht machen, denn jeder hat haushaltsübliche Schwämme oder andere Putzlappen im Haushalt.
Beim Material selber muss man dann vorsichtig sein, wenn die Oberfläche egal aus welchem Material nicht glänzend ist, sondern matt und evtl. sogar etwas rau. Dann setzt sich der Obenland Universalreiniger unter Umständen so fest, dass er zwar ebenso säubert, aber seine Spuren nur mit Mühe und Kraftanstrengung zu beseitigen sind. Von Nachteil könnte auch sein, dass die angebrauchte Dose nicht sofort nach Gebrauch weggeräumt werden kann, weil das Material erst wieder aushärten muss. Gleiches gilt für den Schwamm, der auch in der Dose unterkommen muss. Auch wiederum nach Herstellerangaben soll eine Dose ca. 3 Monate halten, was den Preis dann doch rentabler macht.
Schließlich doch noch ein paar Worte zur Produktzusammensetzung. Inhaltsstoffe sind laut herstellerangaben auf der Verpackung Poliertonerde, Seifenkomponenten und Fettsäuren, obendrein Duftöle, Wasser und Propylenglycol. Was sich hinter dieser ominösen Bezeichnung verbirgt kann man bei Wikipedia nachforschen und erhält dort folgende Auskunft: ein Alkanol mit einer antimikrobiellen Wirkungsweise, die Hautirritationen hervorrufen kann. Propylenglycol ist in vielen Cremes, Zahnpasta und Deos sowie in den Tabakprodukten enthalten.

Dieser Beitrag wurde unter Haushalt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.